Warum es wichtig ist die richtige Bio Kosmetik zu benutzen

Bio Kosmetik

Natur und Bio Kosmetik finden wir mittlerweile in fast jedem Super- oder Drogeriemarkt. Zu Weihnachten oder zum Geburtstag lassen sie sich hervorragend verschenken und bereiten dem Beschenkten oft eine Freude. Doch nichts ist schlimmer und peinlicher, als ein Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk, das sein Ziel verfehlt. Denn nicht überall wo Bio oder Natur drauf steht ist auch tatsächlich Bio drin. So differenziert man in Naturnahe, natürliche, Teil-biologische oder rein biologische Kosmetika. Mit einem schicken Bio Logo denkt man erstmals: Wow, eine Bio Creme. Doch oftmals ist in Bio Kosmetik nicht einmal 20% biologische Inhaltsstoffe enthalten. Zum Ärger des Kunden.

Bio Kosmetik

Bio- und Naturkosmetik: Marketing Gag

Bio, Natur und Nachhaltigkeit ist im Trend. Es gibt durchaus Hersteller, die Wert darauflegen, hochwertige und nachhaltige Kosmetik auf den Markt zu bringen. Doch wie in jeder Nische verstecken sich oft hinter Bewerbungen Marketinggags. Marketingstrategien, die mehr vorgeben etwas zu sein. Schadstoffe, Chemie oder anderweitige Schummeleien sind oftmals die Regel. Wenn der Kunde ein Bio Logo auf einem Produkt sieht, geht er davon aus, dass er auch tatsächlich Bio erhält. Das ist allerdings nur sehr selten der Fall. Vor allem bei Kosmetika. Generell muss man natürlich sagen, sorgen Zertifizierungen für Vertrauen. Naturkosmetik oder Teil- Bio Kosmetik ist natürlich immer noch besser, als Kosmetik, die auf Mineralöle oder chemische Zusatzstoffe setzt. Doch wozu der Qualitätsgeiz. Wer Bio kauft, der ´möchte es auch erhalten. Ohne ein geschultes Auge oder genaues Betrachten des jeweiligen Produkts ist es durchaus schwer, Bio und Teil bio zu unterscheiden.

Wie erkenne ich echte Bio oder Naturkosmetik?

Als Händler hat man so seine Tricks. Logos und Zertifizierungen sorgen für Vertrauen. Doch nicht alle davon sind seriös. Wichtig ist also, vorausgesetzt es ist einem wichtig, das Logo und die Zertifizierung zu hinterfragen. Man googelt nach dem Logo und informiert sich exakt nach den Bestimmungen. Bei strenger Bio Kosmetik, wie dieser zertifizierten Hanf Creme kann man total einfach herausfinden, wie viel Bio drinsteckt. Die Bestimmungen findet man auf der Website der Zertifizierungsstelle. Sie liegen bei mindestens 95% biologischen Rohstoffen, was durchaus ein sehr hoher wert ist. In diesem Fall verwendet der Hersteller sogar 100% biologische Inhaltsstoffe. Mehr Bio geht also nicht. Ein einfacher Blick auf die Zutatenliste könnte aber ebenfalls für Transparenz sorgen. Denn normalerweise erkennen wir hier genau, welche Rohstoffe biologisch sind. Oftmals ist hinter dem Rohstoff ein * / Stern vermerkt und unter der Zutatenliste eine Beschreibung, die für Aufklärung sorgt. Hier erkennen wir genau, wie viele Inhaltsstoffe biologisch sind.

Warum Bio Kosmetik wichtig ist

Wer wert darauflegt das Maximum an Kosmetik Qualität zu erhalten ist gut beraten eine Bio Creme einzukaufen. Denn auch wenn Naturkosmetik nicht schlecht ist, werden für den Anbau von Naturkosmetik Pestizide und Düngemittel verwendet, die den Rohstoffen, der Natur und am Ende auch dem Kunden schaden können. Düngemittel sind krebserregend und allgemein gesundheitsschädigend und daher sollte man sie soweit es geht meiden. In Studien wurde die Wichtigkeit mehrmals belegt. So enthalten laut einer Studie des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland ungefähr ein Drittel der Kosmetik in Deutschland hormonell wirksame Chemikalien, die im Verdacht stehen Krebs zu verursachen. Sie werden verwendet um die Haltbarkeit der Kosmetik zu verlängern. Doch auch Bio Kosmetik kann zwischen 6-12 Monate problemlos verwendet werden. Daher sollte man sich ganz genau entscheiden, was einem wichtiger ist.

Fazit: Es ist durchaus wichtig, sich mit der Bio Thematik und den Zertifizierungen auseinanderzusetzen. Der Bio-Hype ist von Vorteil, er sorgt dafür, dass wir uns über die Thematik informieren, aber auch, dass wir eine höhere Produktqualität erhalten. Doch Vorsicht, wie immer gibt es auch schwarze Schafe. Es ist also in unserer eigenen Verantwortung sich genau zu informieren, wie viel Bio tatsächlich in der gekauften Kosmetik enthalten ist. Gute Hersteller sorgen für Transparenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.